Einheit, Harmonie und heilige Se.xualität


Liebe/r,
heute ist ein wundervoller Tag im spirituellen Mayakalender: 9 Kej. 
Kej ist die Einheit und die Harmonie. Die Kraft der 4 Elemente, die in dir genau wie in der Welt sind sowie ihre Bewegungen, die in einer ewigen Harmonie miteinander fließen. 
Kej bedeutet die vier Pfeiler, die die Erde und  den Himmel und das Wissen der Macht durch die physische Existenz erhalten: Releb´al Q´ij (Sonnenaufgang, der Osten); Ruqajib´al Q´ij (Sonnenuntergang, der Westen); Rajtz´ uk Ya´ (der Weg des Wasser, der Süden); und Rajtz´uk Kaq´iq (der Weg des Windes oder der Luft, der Norden). Dieses sind die vier Kräfte und Mächte, die das Schicksal der Menschen nähren. Kejs Natur ist das Gleichgewicht. Harmonie ist die größte Kraft, gezeigt  durch dieses Zeichen. 
Und heute wird diese Energie begleitet durch Ton 9 – die Energie des göttlichen Weiblichen und des zyklischen Wissens. 
Kej wird repräsentiert durch den Hirsch- den Hüter des Waldes. 
Auch bei unserem Urvolk den Kelten gab es den Hirschgott – Cernunnos – auch der grüne Mann genannt. Er ist der Begleiter / Geliebte der Erdgöttin! Und heute treffen diese Energien aufeinander: Urweibliche Kraft und Hirschkraft – urmännliche Kraft! 
Nur wenn wir urweibliche und urmännliche Kraft wieder in uns erwecken kreieren wir Einheit in der Welt. 
Wir sind noch immer im Mayamonat von Kawoq und lasst uns diese Kraft nutzen, um uns neu zu gebären in unsere wahre Kraft. 
Wenn nicht in der Zeit des Wandels – wann dann? 
Gestern erlebten wir eine wundervolle Zeremonie im Medizinfrauenkreis. Da wir im Frauenkreis waren, spreche ich jetzt hier die Frauen an – wenn du ein Mann bist, schaue, inwiefern es auch für dich als Mann zutrifft! 
Wir befreiten unsere Se.xualmagie! Ja, die wahrhaftige Se.xualmagie ist unsere Lebenskraft, die Kundalinienergie, die Aufstiegs- und Schöpferkraft! 
Und mit dem Patriachat wurde diese Kraft in uns allen unterdrückt und damit auch die heilige Se.xualität.  So entstand so viel Schmerz in uns allen! 
Du kannst dir wahrscheinlich nicht vorstellen, wie tief diese Wunde geht, aber ich werde dir hier davon schreiben. 
Unsere Schoßkraft ist mit der Se.xualkraft verbunden.  Wusstest du, dass während der Geburt, den Wehen, körperlich nichts anderes geschieht, als während eines Org.asmus? War dir bewusst, dass es tatsächlich Frauen gibt, die Ekstase und sogar einen Org.asmus währen der Geburt erleben? 
Wusstest du, dass es für die Urvölker normal ist, in 30 bis 60 Minuten zu gebären, anstatt in 12 bis 24 Stunden? 
Leider sind es immer noch wenige und das liegt an all den Glaubenssätzen und „Flüchen“, die uns allen in den vergangenen 5000 Jahren aufgedrückt wurden, wie z. B.: „Unter Schmerzen sollt ihr gebären!“ Und es liegt an der Angst vor dieser Kraft in uns! 
Die Zeit des Wandels ist eine Zeit des Erwachens. Eine Zeit in dem all die Manipulation ans Licht kommt, damit wir sie durchschauen und auflösen! 
Ich habe mich entschieden, all diese Lügen nicht mehr zu glauben! All die Schuld und Scham, die uns auferlegt wurde! Von klein auf. 
Und es geht jetzt hier nicht darum, die Se.xualität zu missbrauchen und mit jedem oder jeder direkt was anzufangen – auch das ist ein Zeichen der verdrehten Se.xualität! Und davon hatten wir jetzt genug! 
Nein, es geht erst einmal darum, dich selbst wieder zu entdecken. Deinem Schoßraum wieder zu lauschen, anstatt diese Kraft in dir weiterhin zu unterdrücken.  
Wie viele Frauen haben noch niemals ihren Muttermund erspürt und wissen, dass sie am Muttermund feststellen können, wo sie sich in ihrem Zyklus befinden? 
Wie viele Frauen finden es auf der anderen Seite aber normal, dass der Arzt oder Hebamme ihnen ständig am Muttermund rumfummelt? Warum tun wir uns diesen Frauenarztstuhl immer noch an???
Wie viele Frauen, berühren sich zärtlich und wissen genau, was sie lieben und was nicht? 
Wie viele Frauen sprechen mit ihrem Partner offen über ihre Wünsche? 
Wie viele Frauen haben ihren Partnern schon einmal oder mehrmals Orgasmen und auch Lust vorgespielt? 
Wie lange wollen wir uns eigentlich noch missbrauchen und damit unsere Partner ebenso? 
Wie oft haben wir Missbrauch erduldet und genau das unseren Töchtern und Söhnen vorgelebt, aus Angst im Patriachat nicht überleben zu können? 
Wie tief gehen die Wunden des Schams darüber eine Frau, ein zyklisches Wesen zu sein und zu bluten? 
Wie oft haben wir unserem Gefühl, unserem Schoßraum und unserer Körperin nicht vertraut und die Verantwortung abgegeben und deshalb Missbrauch erlebt? 

All diesen tiefen Schmerz und noch viel mehr haben wir uns in der Medizinfrauen Zeremonie angeschaut! 
Ja, genau darum geht es:  Endlich hinzuschauen und all diesen alten Schmerz endlich zu erlösen und all das für uns, unsere Ahnen, unsere Töchter und Söhne nicht mehr länger zu wiederholen und weiterzugeben. 

Denn all dieser Schmerz ist in unserem Schoßraum gespeichert und genau deshalb ist unsere Schöpferkraft, Sexualmagie, Kundalinienergie verschlossen. Deshalb fühlen wir so oft Energielosigkeit anstatt Lebenskraft. Deshalb leiden Frauen unter „Frauenkrankheiten“ (die es bei den Urvölkern nicht gibt), wie Zysten, schmerzhafter Menstruation, PMS, Blasenentzündungen und Co. 

Und ohne diese Kraft haben wir auch keine Energie, um unsere Visionen und Bestimmung in die Welt zu bringen. Deshalb ist die Schoßraumheilung so unglaublich wichtig!
Genau das erlebten wir in unserer Zeremonie! Gehalten von der Göttin Freya – die Göttin aller freien Frauen – und ihren Völvas! Wir aktivierten wieder die urweibliche Schlangenfrau in uns! 

Auch für dich wünsche ich mir, dass du dich erinnerst! Dass du all den alten Schmerz erlöst und deine Kraft befreist! 
Dann ist wieder heilige Se.xualität möglich – die Einheit zwischen Mann und Frau. Die gegenseitige Wertschätzung und die gemeinsame spirituelle Entwicklung. 

Wenn Mann und Frau sich in geheilter Schoßkraft begegnen, dann verändern wir unsere Beziehungen und unsere Welt. Denn heilige Se.xualität ist nährend und stärkt die spirituelle Entwicklung von Mann und Frau. 
Und das ist erst dann möglich, wenn du den alten Schmerz, Schuld, Scham, Missbrauch in dir erlöst. 
Dann wird es keinen Missbrauch und keine Verdrehungen mehr geben. 
Und jeder von uns wirkt mit. Jeder, der diesen Weg der Erinnerung geht. 
Rückmeldungen aus der gestrigen Zeremonie: 
Ihr Lieben 🌀🌈ich möchte euch jetzt mal berichten was ich gestern nach der Zeremonie erlebt habe… ich habe während der Nacht immer wieder ganz stark die Kundalinikraft💞 gespürt, hab fast keinen Schlaf 😴gefunden…und ich kann es noch gar nicht fassen…oh Wunder‼️🙏 ich hab sogar meinen Schoßraum vollkommen geheilt gespürt und innerlich auch sehen können, das war sooo beeindruckend weil ich früher, vor vielen Jahren, 2 Kaiserschnitte ertragen musste. Liebe Alicia ich bin dir unendlich dankbar 🙏für dieses wunderbare 💞❣️Geschenk
Es war wieder wunderbar, vielen Dank liebe Nana Alicia ♥️ Mein Schoßraum ist total energetisiert 💞 Mal schauen, wo das heute noch hinführt 😅
Soooooooo. vielen Dank, liebe Alicia, es hat sich so viel gelöst, aufgetan, es war tiefgehend, stark, kräftigend. wunderbare Gefühle zum Körper haben sich aufgetan🙏🙏🙏🙏🤗 
Wenn Ich am Anfang meines Medizinfrauenweges schon so viel Kraft spüre, wo führt denn das hin, bis zum Ende?Lebendiger, freier, neu geborenen 🔥🌍💨💧
Ich fühle mich so leicht und beschwingt und verjüngt 😍 vielen Dank liebe Alicia 🙏
Lebendig, sinnlich!
Wow, ich spüre eine wunderbare Kraft in mir!Ja, das ist Magie! 

In wenigen Tagen beginnt der neue Mayamonat mit der Energie des heiligen Weges! Die Kraft, die uns auch im Summit begleitete! Ich werde dir ein Video dazu aufnehmen, so dass du diese Kraft für dich und deine Bestimmung nutzen kannst! 
Alles Liebe,
Alicia Kusumitra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...