Der Ruf der Spinnenfrau – Zusammenbruch und Neubeginn


Liebe/r,
gestern begann der neue Mayamonat unter der Energie von 1 K´at – die Kraft der Befreiung von jeglichem Kleinhalten deiner Kraft! Die Essenz des Feuers, der Fülle in dir! Großmutter Spinne, die Netzweberin, die auch den Faden deines Schicksals spinnt. 

Sie ist die Hüterin von allem, was auf der Erde existiert und nutzt ihre magische Kraft, um das Gewebe der (neuen) Zeit zu weben. Die Spinne symbolisiert die Große Mutter, die Göttin allen Lebens und die Spinnerin der Lebensfäden aller Menschen.

Die Spinne steht für Hellsichtigkeit und Vorausschau aber auch für den Rückblick und die Verbindung zu früheren Inkarnationen. Nur sie kann unbeschadet an dem Lebensfaden entlanggleiten und auf ihm in die Zukunft oder die Vergangenheit sehen. Ihr Spinnennetz ist das Gewebe, das Zeit und Raum zusammen hält. Es symbolisiert die vielen Fäden, aus dem der Lebensteppich eines jeden Menschen gewoben ist.

Als Hüterin des Lebensfadens hilft sie dir, deine wahre Lebensbestimmung zu finden. Sie wird dich zu den Wegen und Themen führen, die sich deine Seele für dieses Leben vorgenommen hat. 

Gleichzeitig fordert die Spinne dich auf, selber aktiv an deinem Leben zu weben und deine Visionen und Fülle in die Welt zu spinnen. Nimm dein Leben in die Hand! 

Sie lehrt dich: Wenn alles Bekannte und Alte zerfällt, dann spinne dir ein neues Lebensnetz, das noch schöner und größer ist als das Vorhergehende.

Gerade jetzt in der Wandelzeit bist du dazu aufgefordert – denn jetzt ist die Zeit das Alte zu hinterfragen, zu durchschauen und zerfallen zu lassen! Nur dann, kann das Netz der neuen Zeit entstehen. 

Mut ist ein großes Thema der Spinne und damit dieses Mayamonates. 

Ich trage die Kraft der Spinnenfrau in mir und als junge Frau war mein Leben bestimmt von Mutlosigkeit und von Angst vor meiner ureigenen Kraft. 
Das zeigte mir auch die Angst vor meinem eigenen Krafttier – der Spinne -auf. 

Doch, um mein Schicksal zu erfüllen, meinem Lebensplan und damit meiner Fülle zu folgen, musste ich Mut aufbringen. 
Und auch dafür musste erst einmal etwas zusammenbrechen (=sterben). 
Mein altes Leben funktionierte nicht mehr. Robert konnte nicht mehr. Er stand in seinem Job als Geschäftsführer kurz vor dem Zusammenbruch. 
Und dann geschah es: Unsere 4-jährige Tochter lief vor meinen Augen vor ein Auto und wurde getroffen. Mit mehr als 50 km/h. Sie wurde weit geschleudert. 
Und in diesem Moment starb etwas in mir: 
Die Angst vor dem Leben. Die Angst vor dem Mut. 

Angelina überlebte unverletzt. Sie hatte nichts, außer 3 Beulen am Kopf. Für Robert und mich war dieses Erlebnis ein klares Zeichen der Ahnen. Denn seit wir uns kannten (mittlerweile fast 25 Jahre) träumten wir vom Auswandern. 

Doch klarer ging es nicht. Plötzlich waren alle Ängste weggeblasen. Plötzlich wurde alles andere unwichtig. Ein Wunder war geschehen, das uns offenbarte, dass wir unserem Seelenruf JETZT folgen müssen. 

Kein warten mehr auf den „richtigen“ Moment. Kein „Dann soll es wohl noch nicht sein….“ .

Wir trafen eine klare Entscheidung. Wir gingen. Wir ließen alles sterben – alles hinter uns. Und folgten den Fäden unseres Lebensnetzes, das sich durch diese Entscheidung vollkommen entfalten durfte. 

Wir lösten die Fäden der Ängste, der Zweifel, der Ausreden. Wir befreiten uns von all dem anerlernten Mangel. Wir folgten dem Ruf der Spinnenfrau. 

An diesem gestrigen kraftvollen Tag feierten wir eine Zeremonie in unserem 44 Tage Intensiv Medizinweg. 
Wir befreiten uns von all den Fäden des Mangels ,der Lasten und Bürden, die uns so lange klein drückten. 
Wir lösten die Fäden der Vergangenheit, die uns nicht mehr dienten. Wir befreiten damit uns und die Kraft unserer Ahnen! 

Und ja: Unser Lebensnetz löste sich fast vollständig auf. Nur noch wenige Fäden blieben. 
Großmutter Spinne erinnerte uns an die Feuer-und Fülle Kraft! Wir spürten, wie diese Kraft durch unsere Adern fließt! Ja, wir ließen die Fülle fließen! Die Fülle brachte all den Rest-Mangel zum Abfließen! 

Wow, so eine Lava-Feuer-Kraft in uns! Und Mama Erde reagierte auf diese Kraft! Und ließ unseren kraftvollen Vulkan hier in Guatemala – den Fuego – ausbrechen! Ja, die Feuer-Fülle Kraft darf wieder fließen und Fruchtbarkeit in die gesamte Welt bringen! 


So lange hielten wir diese Kraft in uns klein, doch genau diese Kraft verändert die Welt! 
Wir sind hier, um das Netz der neuen Zeit zu weben. 
Und genau das taten wir! Zuerst vervollständigten wir unser Lebensnetz mit all den Seelenkraft Fäden, die in aus uns heraus flossen. 
Wir waren verbunden mit unserem Seelenplan, mit dem Baum des Lebens, mit der Spinnenkraft. Wir waren und sind Spinnenfrauen und Spinnenmänner! Wir sind Weber/innen dieses Lebens! 

Und verbunden und erfüllt von dieser Kraft webten wir dann das Netz der neuen Zeit! Wir webten Hingabe, Liebe, Frieden, Einheit, urweibliche und urmännliche Kraft, Freiheit, Verbundenheit und so vieles mehr! 
Ein Netz des Regenbogens mit dem wir die ganze Welt umspannten! 

Vielleicht hast du auch dieses Netz und diese Kraft gespürt – auch wenn du vielleicht nicht aktiv dabei warst! 
Nutze die kommenden 12 Tage dieses Mayamonats, um auch in dir den Mangel und damit den Mangel in der Welt zu lösen! Befreie dich von all dem was dich klein hält und entfalte deine Ur-Fülle! 

Du BIST Fülle! Du bist hier, um diese Welt mit deiner Kraft zu erfüllen! Leider ist es nicht mehr möglich, im Medizinweg dabei zu sein, doch es gibt bisher noch freie Plätze für die einzigartige Kraftreise ans Herz der Mutter Erde und ins Herz des Urwaldes hier nach Guatemala! 

Es ist die einzige Reise in diesem Jahr und es gibt nur wenige Plätze – für all die Frauen, die den Ruf der Erde empfangen. 
Wenn das so ist, bist du bereit für eines der heiligsten Länder dieser Welt. Dann bist du bereit für deine persönliche Zeit des Wandels!

12 Tage Schnelltransformation in deine Ur-Kraft, mit den Mayaältesten, Nana Alicia, Tata Roberto und der Kraft der Erde. 
Wenn du dabei sein möchtest, kannst du dich hier bewerben: 

Die Reise deines Lebens – Kusumitra

Alles Liebe,

deine Alicia Kusumitra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...