Webe deinen Weg neu – warum Herausforderungen der Weg in deine Schöpferkraft sind


Liebe/r,
gestern war ein sehr besonderer Tag im spirituellen Mayakalender:
Waxkajib B´atz – der Beginn der Schöpfung und Kreation im spirituellen Jahr – für die nächsten 9 Monate. 
In unserer Medizinweg Zeremonie verbanden wir uns mit der Schöpferkraft des Kosmos und der Erde – wir ließen erneut die Nabelschnur der Verbundenheit wachsen. 
Wir verbanden uns mit der Ur-Schöpferkraft, um diese auch in uns zu erinnern. 
Und die ursprünglichen Webmuster begannen sich zu weben. Wir webten unseren Weg.  Wir webten das Leben. Wir webten uns in unsere Kraft. 
Bist du mit deiner Schöpferkraft wahrhaftig verbunden oder hältst du diese noch von Ängsten und Zweifeln klein? 
Die Maya sagen, der Kosmos ist ein Bündel von Fäden, die gelöst werden müssen, um  dann in ein harmonisches Universum verwoben zu werden. Ebenso müssen wir unsere alten Muster lösen, um in Harmonie zu kommen, um aus dieser Harmonie heraus unsere Schöpferkraft zu entfalten. 
Folgst du noch den Webmustern der Vergangenheit? Den Webmustern von Angst und Kontrolle, Zweifeln und Sorge? Oder bist du bereit für die vollkommene  Entfaltung deiner Schöpferkraft?
Heute ist im Mayakalender die Energie des heiligen weißen Weges deiner Bestimmung und der Bestimmung der Menschheit:
Doch du kannst deine Bestimmung nur dann leben, wenn du deine Schöpferkraft wieder annimmst. Wir können nur mit aktivierter Schöpferkraft unsere Bestimmung als Menschheit in dieser Zeit erfüllen! 
Das Thema Schöpferkraft wird immer wieder angesprochen. Viele Menschen schreiben Bücher darüber, machen Filme, Kongresse…..
Und doch sind es nur sehr wenige Menschen, die wahrhaftig diese Kraft in sich entfaltet haben. 

Die wahrhaftige Schöpferkraft kann sich nur entfalten wenn
sie im Einklang mit der Schöpferkraft der Erde und des Kosmos fließt – ansonsten kreieren wir ein Ungleichgewicht. 
du endlich die Angst vor ihr verlierst. 
du in Verbindung mit deiner Seele und Seelenbestimmung bist und deinem Ruf folgst. 

Und das allerwichtigste: 
Gib nicht auf und erkenne deine Herausforderungen als Weg in deine Schöpferkraft! 
Immer wieder höre ich bei der kleinsten Herausforderung: Dann soll es wohl nicht sein….

Echt jetzt???? Wie lange willst du dir das noch erzählen?  
Warum geben so viele Menschen bei jedem Hindernis gleich auf?
Warum nehmen sie Hindernisse als Ausrede, um doch im Alten zu bleiben? 

Ja genau deshalb: Es scheint so bequem…. Man/frau muss sich nicht anstrengen und kann sich weiterhin erzählen, dass es halt nicht sein soll oder man /frau doch nicht gut genug ist…..

Ich möchte dir jetzt mal beschreiben, wie die Urvölker Herausforderungen sehen: 
Als Einweihungen in die eigene Kraft! 

Herausforderungen machen dich stärker und entfachen deine Kreativität und damit die Schöpferkraft in dir! 

Genauso war es bei mir: Auch mit einem klaren Ruf meiner Seele tauchten immer wieder Herausforderungen auf. 
Und diese Herausforderungen brachten mich dazu tief zu spüren: 
Ist es wirklich mein Weg? Und wenn der Ruf klar da war sagte ich : 
„JA! JA zu meinen Ruf! „

Und dieses klare Ja aktivierte immer tiefer meine Schöpferkraft und mit dieser fanden sich kreative Lösungen und Möglichkeiten. 

Ich erinnere mich noch an den Januar vor einem Jahr. Der Ruf des Herzens der Erde hatte uns berührt. Mutter Erde rief uns zurück nach Guatemala. 
Das erste Mal spürte ich den Ruf im Oktober 2020. Der Ruf wurde stärker und stärker. Und im Januar 21 war es soweit: Wir machten uns auf den weiten Weg durch Mexiko bis nach Guatemala – mit dem Auto – mit 5 unserer 7 Kinder. 
An der Grenze kam dann die große Prüfung: Die Grenze war geschlossen. Technischer Lockdown. Alle  Systeme waren heruntergefahren. 😄Die Aussagen an der Grenze waren: Das kann bis zu 2 Tage dauern. 
Und ja auch in mir kam die Frage hoch „Soll es nicht sein?“ 
Doch anstatt der Stimme des Egos zu lauschen spürte ich in MICH hinein: 
„Rufst du mich Herz der Erde?“
Ein klares „JA“ tönte aus der Tiefe meines Herzens. 
Und ich sprach dieses JA laut aus. JA zu meinem Ruf! Ja zu meiner Herzens- und Schoßraum-Schöpferkraft! 
Und in diesem Moment stand ein Mann vor mir. Er fragte: „Habt ihr die Aufenthaltsgenehmigung für Guatemala?“
Ich antwortete: „Ja, die haben wir.“ 

„Dann müsst ihr hier nicht warten, kommt direkt mit rüber nach Guatemala.“, erwiderte er. 

Wenn der Ruf da ist, folge dem Ruf und glaube nicht mehr den Ausreden. 
Dein Ja aktiviert deine Schöpferkraft und bringt Lösungen  – auch in die unmöglichsten Situationen! 
Das habe ich immer wieder in meinem Leben erfahren. 

Wir hatten kein Geld und folgten trotzdem unserem Ruf. Mit damals 6000 Euro sind wir als 5-köpfige Familie nach Costa Rica ausgewandert. Wir hatten einige Jahre später noch weniger Geld – ca. 20 Euro –  und folgten unserem Ruf der Einweihung durch die Mayaältesten. 

So oft in unserem Leben ließen wir alles los und folgten dem Ruf – manchmal sogar ohne das Ziel zu kennen. 

Und dieses immer wieder klare JA zu dem Ruf unserer Seele öffnete uns Türen, kreierte uns Türen! 
Entscheide dich jeden Tag neu für deine Schöpferkraft anstatt für deine Ausreden. 
Du hast den freien Willen. Du hast die Schöpferkraft in dir. Nutze sie im Einklang mit deiner Seele – nicht mehr gegen sie. 

Und wenn du den klaren Ruf in dir hast mit mir auf die einzigartige und einzige Reise des Jahres 2022 nach Guatemala zu kommen, um hier deine urweibliche Schöpferinnenkraft zu erinnern und zu entfalten, kannst du dich hier bewerben:
Die Reise deines Lebens – Kusumitra

Aber ganz wichtig: 
Du kannst NUR dann kommen, wenn du den klaren Ruf von Mutter Erde hast. Und wenn du diesen hast, wird SIE es möglich machen, dass du kommst – wenn du klar JA zu diesem Ruf sagst und bereit bist, den Herausforderungen auf diesem Weg zu begegnen.

Und als Einstimmung auf die Kraft von Guatemala habe ich noch eine Überraschung für dich: Es gibt 50 Zeremonialkakao mit der Kraft der Kakaogöttin direkt aus Guatemala zum freien Verkauf für ALLE! 
Ixcacao – 100% Zeremonialkakao aus Guatemala – Kusumitra

Alles Liebe,

deine Nana Alicia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...