Die Botschaft des Windes und der Ahnen – Kreierst du den Wandel oder bleibst du in der Angst?


Liebe/r
seit Samstag sind wir im Mayamonat von 1 Aq´ab´al – das Licht in der Dunkelheit. Die Kraft des Sonnenaufgangs, der Hoffnung bringt und alles aufzeigt : Deine tiefsten Schatten, aber auch dein inneres Licht. 
Und um dieses zu entdecken musst du zuerst deine tiefsten Schatten beleuchten. 
Am Freitag schlossen wir den Medizinweg mit der Zeremonie mit der Energie 13 IQ ab und diese brachte uns klare Botschaften vom Wind und den Ahnen. 
Sie sprachen von der Veränderung, die so dringend notwendig ist, aber die nur von dir erschaffen werden kann!
Tief in dir spürst du und wir alle: 

Die Welt braucht Veränderung! Wir brauchen Veränderung! Wir müssen endlich die Trennung beenden und all das, was der Trennung entspringt:
Krieg, Mangel, Angst, Leid, Trauma….

Und obwohl wir das so tief in uns spüren, haben wir Angst vor Veränderung. 
Was geschieht, wenn du das , was du als „sicher“ glaubtest, plötzlich zusammenbricht? 
Was geschieht, wenn du dich so sehr veränderst, dass du plötzlich du selbst bist – in deiner Kraft? 

Und aufgrund der Angst hältst du immer noch deine Wahrheit und damit auch deine Schöpferkraft klein! 
Doch diese brauchst du, um eine neue Zeit zu erschaffen. 

In der Zeremonie sandten uns der Wind und die Ahnen die Kraft des Kolibris. Der Wind begann mit uns zu tanzen und zu vibrieren doch dann stoppte er und wurde still! 
Er sprach ganz klar: 

„Die Veränderung geschieht nur mühselig – es ist noch zu viel Angst vor Veränderung in euch und die Energien des Alten halten euch fest in der Angst vor eurer Kraft!Ihr seid die Veränderung! Dafür seid ihr hier! Die Veränderung im Außen geschieht dann, wenn ihr eure Kraft vollkommen entfaltet!“

Ja, die Botschaft des Windes und der Ahnen war unmissverständlich:
Wir sind die Veränderung! 

Die Zeit ist vorbei dich selbst klein zu halten und anzupassen an eine trennende Welt! 
Nur wenn du deine wahrhaftige Kraft lebst, kannst du die Veränderung für die Welt sein. 

Der Wind lud uns in der Zeremonie ein, mit ihm zu tanzen. Und ein klares JA zur Veränderung zu sprechen. Ein Commitment zu geben zu dieser Veränderung – in uns und in der Welt.  
Und das taten wir!
Wir sangen und tanzten das JA. 
Wir tanzten für den Wind und er kam zu uns! 
Der Wind, der nur kurz am Anfang der Zeremonie gekommen war, als ich ihn gerufen hatte und dann wieder still wurde, wehte und wehte in unserem Tanz! 
Er tanzte mit uns! Er hörte uns! Und blieb bis zum Ende der Zeremonie! 

Erneut konnten wir erleben, welch große Kraft in uns ist und wie sehr diese Kraft wächst, wenn wir unsere Kräfte vereinen! 
Mit unseren Gebeten, unserem JA, unserem Tanz, unserem Gesang erschufen wir aus der Windstille einen starken Wind! 
Und genau das wollte Bruder Wind uns zeigen: 

„Ihr habt die Kraft in euch und könnt damit die Welt verändern! Gemeinsam in eurer vereinten Kraft!“ 
Veränderung bedeutet, alle Abhängigkeiten, Bequemlichkeiten zu lösen und dich allen Ängsten zu stellen! 
Veränderung bedeutet wahrhaftig du selbst zu sein. 
Und wenn du wahrhaftig du selbst bist, bleibt nichts mehr wie es war. 

Dann kannst du nicht mehr einfach so weitermachen – weder in deinem Job, noch in deinen Beziehungen, noch in den bestehenden Systemen! Dann geschieht Wandel! Du bist der Wandel für diese Welt! 

In der Zeremonie war bis zu unserem Kraft-Wind-Tanz die Angst sehr deutlich spürbar. Und es ist genau diese Angst, die uns und die Welt im Alten hält. Und damit in der Trennung und im Schmerz. 

Wenn du jedoch die Angst durchschaust und überwindest, geschehen Wunder! Dann fließt du mit deiner Kraft! 
Der Wandel ist eine Neugeburt und auch vor dieser fürchten wir uns. 
Es ist die Geburt der neuen Zeit. Und diese erfordert Veränderung, Transformation und vor allem Hingabe an deine Kraft. 
An diesem kraftvollen, verändernden Tag von 13 IQ´ hielten wir insgesamt 3 Zeremonien: 

Eine für unsere Medizinweg Teilnehmer, eine Abschlusseinweihung der Priesterinnen und eine weitere Altareinweihung. 

Und IQ hatte eine weitere Botschaft für uns.

Da die Angst vor der Veränderung und dem Wandel noch so groß ist, brauchen die Menschen in dieser Zeit die Kraft der Urvölker und des uralten Wissens. 
Deshalb gibt es 2 besondere Geschenke, für all die Menschen, die JA sagen zur Veränderung.
Das erste Geschenk: 
Mit dem JA der Ahnen und der Ältesten wird es es eine 2. Guatemala Reise geben – direkt im Anschluss an die erste Reise, zu der bereits alle Plätze belegt sind.  
Wir hatten so viele Bewerbungen, dass es eine lange Warteliste gibt! 
Bisher konnte ich den wunderbaren Menschen auf der Warteliste nicht absagen! Es war einfach eine Absage Sperre in mir. Und nun weiß ich auch warum :

Der Wind der Veränderung weht all jene mit einem starken Ruf hierher nach Guatemala, um 
tief in das uralte Wissen einzutauchen
Zeremonien mit den Ältesten zu erleben
in den Schoß der Erde zu tauchen
der Kakaogöttin zu begegnen
das Einweihungswissen der uralten Kraftorte zu erfahren. 

Hörst auch du das Wehen des Windes? 
Sehnst auch du dich nach Veränderung und deiner wahren Kraft? Möchtest du gemeinsam mit uns, die neue Zeit gebären? 
Dann sei im Juni dabei hier am Herzen von Mutter Erde und erinnere dein wahres Sein! 
Hier kannst du dich bewerben:

Die Reise deines Lebens – Kusumitra


Das 2. Geschenk gibt es dann im Laufe der Woche für dich! 

Alles Liebe,

deine Nana Alicia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...