Die unlichten Kräfte, das Wissen der Pleyader und warum der Wandel deine Klarheit braucht

Liebe/r,

vor einigen Tagen hatten wir eine sehr intensive Zeremonie in unserem Medizinfrauen und Priesterinnen Kreis.

Ich habe schon oft über die Prophezeiung der Maya gesprochen, dass die weibliche Kraft in dieser Zeit zurückkehrt und dass dieses der Beginn der neuen Zeit der Einheit ist.

Die weibliche Kraft kehrt zurück, indem wir uns an unsere Schoßkraft erinnern und diese wieder leben.

Dieser Weg erfordert auch die Auflösung der tiefsten Urwunden in uns.

Eine dieser Urwunden ist mit Atlantis verbunden.

Einst lebten wir dort –  verbunden mit dem pleyadischen, kosmischen Wissen – in Einheit.

Und dann begann die Trennung. Die Welt der Einheit wurde von unlichten Kräften angegriffen.

Ängste, Zweifel, Kontrolle, Machtmissbrauch, der Niedergang der Urkraft und des Urwissens – all das entstand in dieser Zeit.

Wir durften es in unserer Zeremonie erneut anschauen. Wir sahen den Untergang der Tempel, das Vergessen und die Trennung – in und zwischen uns.

Aus Angst missbrauchten wir unsere Kraft, zerstörten, wandten uns gegen das Urwissen.
Wir vergaßen unsere Kraft und die der Erde!

Auch die pleyadischen Kräfte zogen sich zurück.  
Zwar verließen unsere Sternengeschwistern den Planeten Erde, doch sie hinterließen uns vieles:


Die heiligen Mayakalender, die Kristallschädel, die Kraftorte, die in das kosmische Wissen eingeweihten Priester – zumindest die, die sich entschieden hier zu bleiben.

Und sie hinterließen uns ihre Prophezeiungen.
Sie wussten, es wird nach dem Zeitalter der Trennung auch erneut das Zeitalter der Einheit folgen.

Jetzt sind wir im Wandel von der trennenden Zeit in die neue Zeit.

Wir sind  hier für den Wandel.

Um zu erinnern.

Das uralte Wissen kehrt zurück.

Die tiefsten Wunden möchten geheilt werden – damit sich deine Kraft entfalten kann.

Die hochschwingenden Energien von Kosmos und Erde vibrieren für dich.

Die Sternensamen, die auch in dir sind, möchten wieder leuchten.

Und doch ist der Wandel nicht leicht.

Denn auch die unlichten Kräfte versuchen noch mal alles, um dich in der Trennung zu halten.

Doch das ist ganz wichtig zu erkennen:

Du hast den freien Willen, d. h. du bist Schöpfer/in!

Die unlichten Kräften konnten dich auch damals nur deshalb angreifen, weil du auf Seelenebene entschieden hast, die Trennung zu erleben!

Und genauso stehst du jetzt wieder vor der Entscheidung:

Wählst du den Weg der Trennung oder den Weg zurück zu deiner ureigenen Natur?

Die unlichten Kräfte verlieren ihre Macht über die Menschen, die den wahrhaftigen Weg in ihre Kraft gehen!

In unserer Welt lernten wir so sehr das Außen zu fürchten, das „Böse“. In Wahrheit ist das „Unlichte“ ein Spiegel unserer tiefsten Ängste und Wunden.

Sobald wir diesen ins Auge blicken und sie erlösen, verliert das Unlichte seine Kraft.

Genau das erlebten wir in unserer Atlantis Zeremonie:
Wir waren in einem der zerstörten Tempel. Der Altar war „eingeschlafen“, die Kraft nicht mehr spürbar.

Doch mit unserer klaren Entscheidung und dem Entfachen unseres urweiblichen Lichtes, entzünden wir erneut die Flamme und die Kraft des Altars.

Und was dann geschah war einfach nur kraftvoll!!!

Nicht nur der Altar des altlantischen Tempels, sondern der gesamte Tempel erstrahlte in neuem Licht! Er wurde durch unser Licht reaktviert!

Wir begegneten den 13 atlantischen Hohepriesterinnen und tauchten in das uralte Einweihungswissen ein!

Ja, alles ist DA! Doch du kannst diese Kraft erst dann wieder bewusst wahrnehmen, wenn du deine Kraft entfaltest.

Dann offenbart sich dir das Urwissen, die Urkraft, der Ursprung!

Dann heilen alle alte Wunden.

Dann wirst du wieder du selbst.

Dann vollendet sich deine Bestimmung.

Du bist kraftvoll! Du bist Schöpfer/in!

Jetzt ist die Zeit für den Wandel in dir und in der Welt!

Genau aus diesem Grund hat Mutter Erde die Urvölker, Weisheitshüter und Friedensbringer dieser Welt zusammengeführt!

Im Festival für den Wandel und den Frieden! Bis morgen um 18.00 Uhr kannst du noch dabei sein:

Festival des Wandels und Friedens für Mutter Erde – – 13 Tage zurück in deine Urkraft und das Urwissen dieser Erde! (zeit-des-wandels.tv)

Zum allerersten Mal findet ein Festival mit diesen wundervollen Menschen statt:

Hüter des Inka, Maya, Kelten, Hopi , Hawaiianischen und Kogi Wissens!

Die Friedensbotschafter Dr. Daniele Ganser, Morgaine, Laura Schneider, Matthias White Lightfire!

Menschen der neuen Zeit: Eva Herman, Christel Ströbel, Lex van Someren und viele mehr haben sich vereint für den Wandel und den Frieden!

Du kannst nicht nur die kraftvollen Hüter und Lehrer live erleben, du kannst auch zum allerersten Mal mit an die noch aktiven Kraftorte des Mayalandes!

Lass das Festival deine Einweihung – deine Erinnerung – in deine Kraft und das Urwissens sein.

Lerne von den indigenen Völkern dieser Welt.

Feiere mit uns Rituale und Zeremonien, um dein Kraft zu entfalten und die Trennung zu erlösen.

Morgen beginnt das Festival für den Wandel und den Frieden

mit der keltischen Urfrau Valruna und dann folgt die Eröffnungszeremonie in der du den Urahnen dieser Welt begegnen wirst, die dich wieder in die Einheit und den Frieden führen!

Und genauso intensiv geht es jeden Tag weiter! 2-3 Zeremonien, Rituale und intensive Gespräche am Tag über 13 Tage!

Das wird DEINE Transformation und Erinnerung dieses Sommers!

Alles Liebe,

deine Nana Alicia.

Bild © Cherylyn Vanzuela // www.buen-vivir.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...